Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

SFB LOGO

 

Unsere Erste Mannschaft spielt in der Saison 2013/2014 in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd
 
 
 
erste Mannschaft 2013 2014 2
 

Bieswang holte drei Punkte in Preith

Im Nachholspielmarathon der B-Klasse Süd 2 konnten die Bieswanger Sportfreunde bei der DJK Preith II einen 2 : 0 – Sieg einfahren.

Bereits in der 8. Minute ging die Schwenk-Elf im Nachholspiel in Preith durch einen schön herausgespielten Treffer in Führung. Janik Jakob leitete diesen mit einem klugen Pass ein, Boris Bosnjak vollstreckte. In der Folgezeit musste die SF-Defensive einige brenzlige Situationen bereinigen. Dem Siegtreffer (65.) ging wiederum ein durchdachter Spielzug voraus. Über Dominik Dietrich und Max Störzer landete der Querpass bei Max Niedermeyer, der das Leder nur noch einschieben musste. Unterm Strich war der SF-Sieg zwar verdient, doch das Spiel war streckenweise zerfahren und fand oftmals „ohne Mittelfeld statt“, was an diesem Abend bezeichnend war.

SF Bieswang: Philipp Heger, Sebastian Hüttinger, Anusorn Sachse, Tim Schwenk, Dominik Dietrich, Boris Bosnjak, Janik Jakob, Niko Müller, Matthias Rachinger, Florian Kraft, Max Niedermeyer, Max Störzer, Simon Gerstner

Unglückliche Niederlage gegen Tabellenzweiten Obereichstätt

Die Bieswanger Sportfreunde mussten am Maifeiertag im Heimspiel gegen den Zweiten der Tabelle, dem FV Obereichstätt, eine knappe und unglückliche Niederlage einstecken.


Bereits in der 3. Minute gingen die Oberbayern mit einem Flachschuss von Bastian Schneider mit 1 : 0 in Führung. Bieswang erholte sich vom Gegentor aber schnell, vergab aber durch Jakov Ruzic eine hochkarätige Chance fünf Meter vor dem leeren Tor. Zudem schoss Sebastian Hüttinger einen Elfmeter übers Gehäuse. Kurz vor dem Halbzeitpfiff zeigte der Unparteiische nach einer Notbremse die Rote Karte gegen FVO-Akteur Simon Biedermann. Den fälligen Freistoß zirkelte Dominik Dietrich sehenswert aus 20 Metern ins Tordreieck.

Nach 62 Minuten erzielten die Gäste durch Moriz Bösl nach einem Freistoß am langen Pfosten die 2 : 1 – Führung. Bieswang brachte dieses Tor etwas aus dem Gleichgewicht. Zwar versuchte die Schwenk-Elf zumindest den Ausgleichstreffer zu erzielen, doch die Angriffe waren nicht zwingend genug bzw. unterband die vielbeinige Gäste-Abwehr immer wieder Torabschlüsse.

Standesgemäßer Sieg bei Türk Gücü Eichstätt

Am 21. Spieltag der B-Klasse Jura Süd 2 konnten die Bieswanger Sportfreunde die Zweite Mannschaft der Türken aus Eichstätt mit 5 : 1 besiegen.


Trotz des hohen und letztlich standesgemäßen Erfolges taten sich die Sportfreunde anfangs hart und fanden dadurch erst spät ins Spiel. Durch ein lethargisches Auftreten im ersten Abschnitt machten es sich die Akteure selbst schwer. Nichtsdestotrotz wurde Niko Müller schön freigespielt und erzielte die 1 : 0 – Pausenführung.

In der zweiten Hälfte lief es dann für die Elf von Thomas Schwenk deutlich besser. Die spielerische und optische Überlegenheit zahlte sich letztlich aus. Janik Jakob gelang mit einem platzierten Fernschuss das 2 : 0. Spielertrainer Thomas Schwenk, Tim Schwenk und Torjäger Jakov Ruzic schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe. 

Knappe Niederlage beim Tabellendritten

Das zweite Spiel am Osterwochenende verloren die Bieswanger Sportfreunde knapp mit 2 : 1 beim Tabellendritten Schernfeld/Workerszell II.


In den ersten dreißig Minuten zeigte die ersatzgeschwächte Schwenk-Elf in Workerszell ein ansehnliches Spiel. Die Zuschauer bekamen flüssige und durchdachte Kombinationen zu sehen. Die Führung für Bieswang fiel verdientermaßen nach 15 Minuten durch Dominik Dietrich. In der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte gewährten die Bieswanger den Gastgeber zu viel Freiraum. Paul Weidinger nutzte eine der sich bietenden Chancen zum Ausgleich (44.).

Im zweiten Abschnitt wog das Spiel hin und her. Die SG nutzte eine Unachtsamkeit in der SF-Defensive aus und ging nach 51 Minuten mit 2 : 1 in Führung. In der Folgezeit

Unerwartet hoher Sieg gegen ESV Treuchtlingen II am Ostersamstag

Im Nachholspiel gewannen die Bieswanger Sportfreunde unerwartet hoch gegen die Zweite des ESV Treuchtlingen und machten dadurch in der Tabelle weiter Boden gut.


In einem eher langweiligen ersten Abschnitt hatten sowohl die einheimische Schwenk-Elf als auch die Treuchtlinger die eine oder andere Tormöglichkeit. Die Bieswanger Führung gelang Matthias Rachinger mit einem gekonnten Drehschuss. Wie schon vor einer Woche gegen Pappenheim drehten die Gastgeber direkt nach dem Wiederanpfiff mächtig auf, Angriff auf Angriff rollte auf das Gästetor. Die Überlegenheit zeigte sich auch in Form von weiteren fünf Treffern. Insbesondere der gutaufgelegte Niko Müller (mit einem wunderschönen Schlenzer vom Sechzehnereck und einem platzierten wuchtigen Flachschuss) war mit drei Toren maßgeblich am Kantersieg beteiligt.

Knapper SF-Sieg im Derby gegen Pappenheim II

Im Derby und Mittelfeldvergleich der B-Klasse Süd 2 behielt die Elf von Thomas Schwenk knapp aber nicht unverdient die Oberhand über die Pappenheimer Zweite und gewann letztlich mit 3 : 2 Toren.


Wie so oft in der Vergangenheit bekamen die zahlreichen Zuschauer ein rassiges Spiel geboten. Im ersten Abschnitt hatten beide Teams mehrere Möglichkeiten, allen voran Bieswang mit einem Pfostenschuss von Boris Bosnjak und Tim Meister auf der Gegenseite völlig freistehend vor Bieswangs Keeper Philipp Heger. Im zweiten Abschnitt nahm das Spiel dann richtig Fahrt auf. SF-Torjäger Jakov Rusic konnte die Gastgeber mit einem Doppelschlag (48./52.) mit 2 : 0 in Führung bringen. Der agile Boris Bosnjak legte wenig später mit einem Flachschuss zum 3 : 0 nach. Bieswang überrollte die TSG in dieser Spielphase förmlich. Viele meinten, das Spiel wäre gelaufen, doch

SF Bieswang  -  SV Möhren II    1 : 1 (0 : 1)

 

Die Bieswanger Sportfreunde kamen im Nachholspiel gegen den SV Möhren trotz einer Vielzahl an hochkarätigen Chancen nicht über ein Unentschieden hinaus.


Die Gäste aus Möhren, die mit einigen Akteuren der Ersten verstärkt aufliefen, ließen von Beginn an erkennen, dass es für die gastgebenden Sportfreunde nicht einfach werden würde.

So wog das Spiel im Laufe der Partie hin und her. Die Elf von Thomas Schwenk hatte aber gegenüber den Möhrenern ein deutliches Chancenplus. Nach einem Freistoß fälschte ein Bieswanger Akteur den Ball unhaltbar für Philipp Heger ins eigene Tor zum 0 : 1 – Pausenstand ab.

Bieswang versuchte in der zweiten Hälfte alles, hatte teils glasklare Chancen, doch

Unglückliche Niederlagen beim Spitzenreiter in Pollenfeld

(Thomas Schwenk): Die Sportfreunde verlieren unglücklich 2:1 auswärts beim Spitzenreiter DJK Pollenfeld II.

Die erste Halbzeit konzentrierte sich Bieswang fast nur auf das Verteidigen und setzte ab und zu Nadelstiche nach vorne. Einer dieser Nadelstiche wurde aus unerklärlichen Gründen vom Pollenfelder "Unparteiischen" abgepfiffen,  während zwei Bieswanger alleine auf den Pollenfelder Schlussmann zugelaufen sind.
Bieswang verteidigte gut und ließ wenig zu gegen die gute DJK Offensive.

Die komplette zweite Halbzeit wurde leider durch eine sehr einseitig gepfiffene Partie des Pollenfelder Schiedsrichters überschattet.
Das 1 : 0 fiel durch einen direkten Freistoß aus spitzem Winkel ins kurze Eck. Bieswang fand aber

Die Sportfreunde Bieswang verloren ihr drittes Spiel in Folge gegen die zweite Mannschaft des VfL Treuchtlingen und verliert dadurch den Anschluss zur Spitzengruppe in der B-Klasse Süd 2.

Die junge Schwenk-Elf startete gut in die Partie, hatte mehr vom Spiel und verteidigte gut. Doch die erste gefährliche Aktion gehörte den Treuchtlingern, nach einem Ballverlust im Mittelfeld ging es schnell in Richtung Bieswanger Tor, aber Philip Heger parierte gut gegen den freistehenden Nico Kügler. Der Nachschuss von Marco Beck ging knapp am Pfosten vorbei.

WS-82199Bieswang suchte nun immer wieder ihren Zielspieler Jakov Ruzic im Sturm, der meistens nur durch Fouls zu stoppen war. Einen dieser Freistöße verwandelte der Youngster Nico Müller in der 20. Minute direkt vom Sechzehnereck. Den unnötigen Ausgleich mussten die Sportfreunde schon in der 25. Minute hinnehmen, als erneut durch einen Ballverlust der VfL schnell umschaltete und Marco Beck in Torjäger Manier trocken abschloss. Überschattet wurde die erste Halbzeit durch eine schwere Knieverletzung von Florian Hajek, der ohne gegnerischen Einfluss im Rasen hängen blieb.

In der zweiten Halbzeit war Bieswang anfangs wieder die bessere Mannschaft und erarbeitete sich durch das schnelle Sturm Duo Janik Jakob und Jakov Ruzic einige gute Chancen, die teils

in Beiträgen suchen

letzte Meldungen

SF_Bieswang
SF_Bieswang Testeintrag vom 04.02.2018
09:25AM Feb 04
SF_Bieswang
SF_Bieswang 12.02.2016 Treff zum Testspiel: Sportplatz Bieswang 18 Uhr
04:32PM Feb 12

aktuelle Fotos

Login Form

Besucher-Zähler seit März 2011

65795404
Heute
Gestern
aktuelle Woche
letzte Woche
aktueller Monat
letzter Monat
26933
65283
402155
63907326
1353225
2004411

Your IP: 34.204.174.110
22-05-2022 09:42
Zum Seitenanfang